Elektroguy

 

  • Elektrohandel Online - Alles auf einen Blick

    Elektrohandel: Alles in einem Onlineshop

    Suchen Sie noch nach einem passenden Elektrohändler für Ihr nächstes Projekt? Dann sind Sie hier genau richtig. In unserem Elektrohandel finden Sie garantiert alle Elektroartikel, die Sie benötigen. Und das Beste ist – bei uns müssen Sie nicht lange suchen.

    Alles auf einen Blick

    Fehlt Ihnen noch ein Anschluss und Sie haben keine Lust ewig im nächsten Baumarkt oder beim Elektrohändler danach zu suchen? Oder suchen Sie noch das Netzgerät, dass Sie im Elektrohandel vor Ort nicht finden konnten? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

    Denn wir haben eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Produkten für Sie. Schauen Sie sich in unserem Online-Elektrohandel um und überzeugen Sie sich selbst.

    Bequem von Zuhause aus

    Bei uns finden Sie auch für Ihr nächstes Projekt alles, was Sie benötigen. Und dafür müssen Sie jetzt nicht mehr jedes Mal das Haus verlassen. Bestellen Sie einfach ganz bequem von Zuhause aus und freuen Sie sich schon in ein paar Tagen über Ihr neues Produkt aus Ihrem neuen Elektrohandel.

    Wir haben viele tolle Angebote und ständig neue Produkte in unserem Shop. Und falls Sie sich mal nicht sicher sind, dann können Sie sich ganz einfach an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen Ihnen gern weiter, egal was Sie auch vorhaben.

    Beste Qualität

    Wir achten bei unseren Produkten natürlich immer auf beste Qualität. Und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird Sie begeistern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Denn wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen das beste und einfachste Einkaufserlebnis zu bieten, sodass Sie sich auch super zurechtfinden, wenn Sie kein Elektroprofi sind.


  • Blitzschutz kaufen: Ein MUSS

    Einen Blitzschutz kaufen ist eine sehr gute Idee!

    Im Jahr kommt es zu mehreren Hunderttausend Blitzeinschlägen in Deutschland. Trotzdem ist das Risiko vom Blitz getroffen werden geringer als ein Lottogewinn. Dies liegt aber auch daran, dass wir Menschen selten größer als 2 Meter sind und uns zudem schnell in Sicherheit bringen können.

    Auf Häuser trifft das nicht zu. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Gesetzgeber den Einsatz von Blitzableitern geregelt hat. So ist dieser verpflichtend, wenn die Häuser höher als 20 Meter sind.

    Da sich der Blitz immer den kürzesten Weg zum Boden sucht, steigt mit der Bauhöhe auch das Risiko eines Einschlags! Bei modernen Bauten kommt es glücklicherweise nur noch selten zu Bränden.

    Ganz anders sieht es zum Beispiel bei historischen Häusern aus bzw. solchen, die Reetgedeckt sind. Das Naturmaterial ist ganz besonders leicht zu entflammen. Aber selbst wenn keine gesetzliche Verpflichtung besteht, einen Blitzschutz zu kaufen, kann dies doch sehr sinnvoll sein.

    Zum einen bietet er zuverlässigen Schutz vor Gewitterschäden an der Fassade. Eine kleine Investition kann große, kostspielige Reparaturen verhindern! Was viele Menschen auch nicht realisieren, ist die Tatsache, dass es bei Blitzeinschlag zu Überspannungen kommen kann.

    Sind in diesem Fall elektrische Geräte eingesteckt, können diese im schlimmsten Fall zerstört werden. Eine unschöne Sache, wenn z.B der Computer nicht mehr startet und man wichtige Daten verliert.

    Macht eine Bestellung im Internet Sinn?

    Einen Blitzschutz kaufen kann man, indem man ein Ladengeschäft aufsucht. Aber ganz ehrlich: Kennen sie ein solches Geschäft in der Nähe? Beim Kauf im Internet bekommt man dieselbe hervorragende Beratung per Telefon und man spart einiges an Kosten.

    Suchen Sie sich das passende Produkt gemeinsam mit dem Support aus und profitieren Sie von einer blitzschnellen Lieferung.

     


  • Was steckt hinter dem Hersteller Gira?

    Gira, es begann mit einem Schalter

    Ein einfacher Kippschalter, entwickelt von den Gebrüdern Giersiepen war der Anfang von Gira. Damals hieß die Manufaktur noch „Gebrüder Giersiepen, Fabrik von Apparaten für elektrische Beleuchtung“. Das war im Jahre 1905 in Wuppertal. Weitere Erfindungen folgten, wie zum Beispiel der Doppelriegel-Drehschalter in den 30er Jahren.

    Auch der Vorfahre der heutigen Steckdosen fand bei Gira seinen Anfang. Bis heute hat sich am grundlegenden Prinzip der Schalterherstellung und Steckdosenproduktion kaum etwas geändert. Mit seinen ca. 1200 Mitarbeitern gehört diese Fabrik zu einer der größten Manufakturen unter den mittelständischen Betrieben. Darüber hinaus besitzt dieses Unternehmen 38 Vertretungen in alles Welt. Hier werden die alten Traditionen mit den neuesten Techniken verbunden. Das Ergebnis sind innovative Produkte, die ihresgleichen suchen.

    Schalter und Steuerungssysteme

    Inzwischen nennt sich der Bereich, in dem Gira tätig ist, Haustechnik. Hierzu gehören unter anderem die neueste LED-Technik mit Schaltern, an denen man zum Beispiel die Lichtfarbe anpassen kann. Eine Dimmerfunktion gehört natürlich auch dazu.

    Bei den Systemangeboten kann das gesamte Haus über einen Touchscreen gesteuert werden. Das schließt alle Schalter, Steckdosen sowie die Heizsysteme mit ein. Eine Verbindung zum Smartphone ist auch möglich. Gira sucht immer nach Wegen, die neueste Technik mit ihren Systemen verbraucherfreundlich zu koppeln. Auf Wunsch können alle Systeme an den Kunden angepasst werden. Auch in der Produktion der Schalter können fast alle Kundenwünsche berücksichtigt werden.

    Geht es dabei um filigrane Details, kommt die altbewährte Handarbeit zum Einsatz. Hier finden dann Perfektion und Funktionalität zueinander. Gira produziert schon heute die Haustechnik von morgen. Schalten und steuern gewinnt in diesem Unternehmen ganz neue Dimensionen.

     


  • Conrad Electronic

    Conrad Electronics - Fast 100-jährige Erfahrung

    Conrad Electronic ist ein Familienunternehmen, welches seit 1923 besteht. Seit 1946 ist der Hauptsitz in der Oberpfalz, genauer gesagt in Ostbayern in Hirschau. Das Unternehmen wurde von Max Conrad in Berlin gegründet. Das Geschäft konzentrierte sich hauptsächlich auf ein Angebot an Bauteilen für Detektorempfänger.

    Den ersten Fernseh-Baukasten präsentierte der Unternehmensgründer samt Handbuch, welches den Titel "Fernsehen von A bis Z" trug, auf einer Funkausstellung im Jahre 1937. Das Unternehmen wollte schon von Anfang an mehr als nur ein Elektronikhändler sein, der seine Kunden durch Mehrwert überzeugen möchte.

    Global agierendes Unternehmen, mit Vertretungen in ganz Europa

    Noch immer verfolgt Conrad Electronic dieses Ziel: Conrad Electronic bedient weiterhin Industriekunden, Maker, Technik-Enthusiasten, Anwender und Bildungseinrichtungen in ganz Europa.

    Für diese Zielgruppen stellt Conrad Electronic einen eCommerce- sowie Omnichannel-Partner dar, der mit operativer Exzellenz und digitaler Erfahrung eine ideale Projektrealisierung durchführt und die kundenfreundliche Beschaffung neu definiert. Conrad Electronic liefert vom Zentrum in Wernberg-Köblitz Produkte auf globaler Ebene.

    Das Unternehmen besitzt als internationale Unternehmensgruppe Vertretungen in ganz Europa. Conrad Electronic setzt auf Innovation und Service. Das ist der Grund, warum seine Kunden dem Unternehmen Vertrauen.

    Mit hochmodernen Logistikprozessen Lieferungen in mehr als 150 Länder

    Die Unternehmensgruppe liefert in mehr als 150 Länder. Dafür besitzt es moderne Prozesse in der Logistik. Das Logistikzentrum beliefert auch die Conrad Filialen. In der Logistikzentrale befindet sich ein Hochregallager, welches vollautomatisch ist und 44.000 Plätze für Paletten besitzt.

    235.000 zusätzliche Plätze wurden 2014 durch die Inbetriebnahme eines Shuttlelagers geschaffen. Hier wird auf sehr hohe Effizienz und relativ hohe Einfachheit Wert gelegt.

     


  • Strom sparen schont Natur und Geldbeutel

    Strom sparen - so gehts!

    Wer hat am Monatsende nicht gern mehr Geld zur Verfügung? Ganz genau: Jeder. Der folgende Text beweist, dass Strom sparen im Alltag so einfach sein kann, wenn man nur ein paar clevere Tipps befolgt. Die unten angeführten Punkte können dir dabei helfen, im Haushalt Strom und damit täglich bares Geld zu sparen.

    1. Restwärme beim Kochen und Bügeln nutzen

    Schon einige Minuten vor dem Ende der Garzeit sollte man die Herdplatte komplett abdrehen. Die Restwärme lässt das Gericht schließlich garen. Der Trick funktioniert übrigens auch beim Backen und Bügeln. Wer die Restwärme fleißig nutzt, ist klar im Vorteil, wenn es darum geht, Strom zu sparen.

    2. Seinen Perfektionismus ablegen – Bügeln muss nicht immer sein

    Müssen Unterwäsche und Socken wirklich gebügelt werden? Das wird wohl kaum jemandem auffallen. Viele Blusen und Kleider werden außerdem gar nicht so faltig, wenn man sie sofort nach dem Waschen sauber auf einen Kleiderhaken hängt. Falls der Anzug oder das Kostüm nach einem langen Arbeitstag doch einmal knittern sollte, kann man das Kleidungsstück in das Bad hängen, während man eine erfrischende Dusche oder ein wohltuendes Bad genießt. Durch den Dampf sind alle Falten schon bald passé.

    3. Die Spülmaschine effizient nutzen

    Faulheit schützt vor höheren Kosten nicht. Will man Strom sparen, so ist es essenziell, die Spülmaschine nur dann zu benutzen, wenn diese auch ordentlich gefüllt ist.

    Strom sparen kann so einfach sein. Die oben genannten Tipps lassen sich sofort umsetzen und ermöglichen es dir, schon ab heute mehr Strom zu sparen.

    Sie wollen mehr tipps zum Thema Elektro und Energie? Dann wrfen Sie einen Blick auf das Elektro4000 Magazin!



Free Website Created & Hosted by Website.com Website Builder

Create Yours

Create Free Website Now

500+ Website Templates. Free Domain.
Create your website like mine with website.com website builder. Start My Website